Samstag, 29. April 2017

Rezension zu: Mein Herz ist eine Insel

Titel:  Mein Herz ist eine Insel

Autorin: Anne Sanders

Verlag: blanvalet

Preis: € 14,99 [D]  € 15,50 [A]                                         

ISBN: 978-3-7645-0593-6

Inhalt: Isla ist in ihre Heimatstadt zurück gekehrt, ihr Freund hat sie verlassen. Sie hat keinen Job und keinen Wohnsitz mehr. Als sie zu ihrem alten Haus kommt, wo ihr Vater und ihr Bruder noch immer wohnen, wird ihr Vater misstrauisch, den sie ist ja in die Stadt gezogen, nicht er. Als Isla ihre Jugendliebe Finn wieder trifft, wird alles mit einem Schlag anders.




Buchrücken:Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

Cover: Ich finde das Cover sehr schlicht aber schön, ein bisschen mehr Farbe wäre schön gewesen. Durch das viele Weiß sieht es zwar edel aus, was durch die orangene Schrift wieder etwas vergeht. Hätte es eine dunkelblaue Schrift sähe es meiner Meinung nach besser aus.


Meine Meinung: Ich fand das Buch eigentlich sehr gut nur mir war es dann doch etwas zu schnulzig weshalb es nur 3/5 Sterne bekommt. Es ist es aber wert zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen