Donnerstag, 27. Juli 2017

Rezension zu: Be my girl



Titel: Be my Girl

Autorin: Nina Sadowsky

Verlag: Penguin Verlag

Preis: € 13,00 (D)  € 13,40 (A)

ISBN: 978-3-328-10004-1


Inhalt:

Es war alles perfekt. Rob und Illies Hochzeitstag lief eigentlich wie geplant. Doch dann kommen unbekannt Männer auf die Hochzeit und wollen Rob zur Rechenschaft ziehen. Ellie war voller Panik.
Wer waren diese Männer und was wollen sie von ihrem Ehemann?

Ron, der nicht immer ein gepflegter,netter und junger Mann war, hatte eine schwere Vergangenheit. Seine Mutter hatte neue Liebhaber und seinen leiblichen Vater kannte er nicht. Mit 16 begann dann seine kriminelle Laufbahn.

Er war nicht ehrlich zu Ellie und sie auch nicht zu ihm.

Buchrücken:

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit. Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war.

Meine Meinung:

Kein Kommentar einfach nur 2/5 Sterne. Ich fand das Buch einfach nur komisch... Es hat zwischen Perspektiven gewechselt so das man nicht mehr erkennen konnte um wen es gerade geht. Dann hören Kapitel einfach mitten drin auf und ich finde nicht das es ein Psychothriller war. Es war total verwirrend. Naja es ist meine Meinung und jede Meinung ist verschieden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen